Weihnachten 2018

Sehr geehrte Kunden,

 wir wünschen ein geruhsames Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und freuen uns, wieder ab 7.1.2019 tätig zu sein. Bis dahin sind wir für Notfälle per SMS an +43 664 146 33 34 (Bitte NOTFALL im Text) erreichbar.

 Heinz und Peter Machherndl

Anrufe von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern (Support)

ACHTUNG! Jetzt auch bei uns – ist mir selbst heute (23.11.2018) passiert: es ruft ein MitarbeiterIN an (bei mir angeblich aus dem Headquarter Microsoft Californien – natürlich auf Englisch), die behauptet, von Microsoft-Supportmitarbeiter zu sein. Man hat angeblich einen Virus auf seinem PC weil Microsoft erhält mit einer dem angerufenen zugeordneten Lizenznummer IP-Pakete, die auf einen Virus schließen lassen.

ACHTUNG! MICROSOFT RUFT NIEMALS AN (oft auch nicht wenn man es möchte 😉 !

Das sind gefakte Anrufe,  die einem zum Download einer VIRENSOFTWARE (nicht Virenschutzsoftware!) animieren! Somit einfach auflegen!

Hier Infos von Microsoft zu diesem Thema

Fujitsu schließt Produktion in Augsburg (Deutschland)

laut Mitteilung der Fujitsu vom 26.10. wird die Produktion und Entwicklung in Augsburg bis Ende 2020 geschlossen. Die Produktion und Entwicklung wird dann im Mutterwerk in Japan stattfinden. Für die Produkte und deren Verfügbarkeit wird dies jedoch voraussichtlich KEINEN Einfluss haben. Die Schließung der letzten europäischen Computerfabrik (alle anderen Hersteller sind schon vor einiger Zeit nach Asien und USA ausgewandert) soll die Konkurrenzfähigkeit der Produkte –  aufgrund der hohen Produktionskosten in Deutschland – verbessern.

OFFICE365 Sicherheit Mailverkehr (TLS-Update) 31.10.2018

ab 31.10.18 stellt Microsoft die unsichere Übertragungsmethode TLS1.0 und 1.1 ein. Falls Sie ab 1.11.18 Probleme beim Versand von Mails (bzw. z.b. vom Scanner auf Mail oder andere Benachrichtigungsdienste) haben, bitte ich um Rückmeldung.

Quelle: Microsoft Mail:

Reminder: Support for TLS 1.0 and 1.1 in Office 365

Major update: General Availability rollout started
Applied to: All customers

As previously communicated (MC124102 in Oct 2017, MC126199 in Dec 2017 and MC128929 in Feb 2018), we are moving all of our online services to Transport Layer Security (TLS) 1.2+ to provide best-in-class encryption, and to ensure our service is more secure by default.

[How does this affect me?]
As of October 31, 2018, Office 365 will no longer support TLS 1.0 and 1.1. This means that Microsoft will not fix new issues found in the client, device or service that connects to Office 365 using TLS 1.0 and 1.1.

Please note: TLS 1.0 and 1.1 will continue to function but are no longer supported. We will provide additional notification prior to retiring TLS 1.0 and 1.1 completely.

[What do I need to do to prepare for this change?]
You should ensure that all client-server and browser-server combinations use TLS 1.2 (or a later version) to maintain connection to Office 365 services. This may require you to update certain client-server and browser-server combinations.

Where possible, Microsoft recommends that you remove all TLS 1.0/1.1 dependencies in your environments and that you disable TLS 1.0/1.1 at the operating system level.

Begin your migration to TLS 1.2+, today.

Please click Additional Information to learn more.

 

 

Virusmeldung beim Internetsurfen

Virusmeldung beim Internetsurfen

Diese Meldung ist der Virus selbst – bitte NICHT BESTÄTIGEN (mit Enter oder auf OK klicken):

„Your Windows System is damaged“

„You have a virus, please press here to repair your pc“

Wenn Sie beim Internetsurfen auf Meldungen wie diese stoßen, schließen Sie das Programm umgehend mit der Tastenkombination „Alt+F4„. Bitte klicken Sie keine sich öffnenden Fenster an, sondern schließen Sie alles mit der Tastenkombination bzw. mit dem Taskmanager. Den Taskmanager können Sie ebenfalls mit einer Tastenkombination öffnen „Strg+Shift+Esc“.

Falls alle Methoden scheitern, drücken Sie die Ein/Aus-Taste des PCs, bis er ausgeht, oder ziehen Sie den Netzstecker. Bei dieser Methode können Daten verlorengehen!

Microsoft Ablauf Lebenszyklus Stand 2018/06

Folgende Produkte laufen demnächst ab (Ersatz in Klammer)

  1. Windows 7: 14.1.2020 [Ersatz: Windows 10]
  2. Windows Server 2008 R2: 14.1.2020 [Ersatz: Windows Server 2016]
  3. Exchange-Server 2010 Standard (somit Windows Small-Business Server 2011): 14.1.2020 [Ersatz: Windows Server 2016 + Microsoft Office365 Exchange]

Ich stehe Ihnen gerne für Migrationen/Updates zur Verfügung!

Remotedesktop (Terminalserver-Verbindungsprobleme)

nach Sicherheitsupdates durch Microsoft können teilweise keine Verbindungen mehr hergestellt werden. Meldung mit CRredSSP etc. sind wie immer irreführend. Lösung:  Updates auf beiden Seiten (Terminalserver und Clients) installieren, dann sollte es funktionieren. Wenn nicht dann hilft folgender Beitrag: https://support.microsoft.com/de-at/help/4093492/credssp-updates-for-cve-2018-0886-march-13-2018 .  Kurzum folgenden Registry-Key setzen (Zip-File entpacken und ausführen): CredSSP

 

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

damit ich für meine Kunden den bestmögliche Unterstützung zu der ab 25.5 mit hohen Strafen belegten DSGVO bieten kann, bin ich vom 14.-16.3 auf einem Lehrgang zur „DATA & IT Security“. Danach werde ich auf Wunsch für Sie die Umsetzung in Ihrem Betrieb durchführen. Aus jetziger Sicht werden sich die Aufwände betreffend Infrastruktur im Rahmen halten, da schon jetzt die von mir geplanten Systeme auf hohe Sicherheit ausgelegt sind. Weitere Infos folgen hier.